schule

 

So erleichtern Sie Ihrem Kind den Schulstart!

Einen Umzug haben viele von uns schon erlebt, einige häufiger oder seltener. Doch nicht immer findet ein Umzug innerhalb derselben Stadt oder im selben Bundesland statt, da Gründe wie ein neuer Job häufig die Ursache dafür sind. In diesem Fall stehen Eltern vor der Aufgabe Ihren Kindern einen reibungslosen Eintritt in die neue Schule zu ermöglichen, doch durch die eigenen Schulsysteme in den einzelnen Bundesändern ist dies nicht immer so einfach wie gedacht.

Die einzelnen Bundesländer unterscheiden sich enorm wenn es um das Schulsystem geht. Dabei geht es nicht nur um die Ferientermine die sich deutlich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden und somit dazu führen, dass ein Kind beim Umzug in den Sommerferien manchmal viel länger oder gar keine Ferien hat. Viel komplizierter ist die Tatsache, dass der Lerninhalt der Bücher beispielsweise ein ganz anderer ist, oder das Niveau deutlich verschieden.

In Berlin z.B. beträgt die Dauer der Grundschulzeit 6 Jahre, welches sich wesentlich von den üblichen 4 Jahren unterscheidet und dazu führt, dass sich das Kind als Gymnasiast wieder an der Grundschule befindet. Wie man erkennt gibt es eine ganze Reihe an Abweichungen des Schulwesens in jedem Bundesland, die von Eltern natürlich bei einem Umzug berücksichtigt und eingeplant werden müssen.

Natürlich ist das verschiedene Schulsystem nicht die einzige Sorge des Kindes, da es bei einem Umzug in eine komplett andere Stadt erstmal neue Freunde kennenlernen muss. In diesem Falle hilft es manchmal möglichst zu Beginn der Ferien umzuziehen, so hat das Kind die Möglichkeit sich besser in seine neue Umgebung einzufinden, sodass es zum Schulstart bereits neue Freunde hat und sich zum Schulstress nicht noch zusätzlich an den neuen Wohnort gewöhnen muss.

Eltern sollten sich möglichst früh mit dem System in dem jeweiligen Bundesland des neuen Wohnortes auseinandersetzen. Manchmal sind Nachweise über den momentanen Wissensstand des Kindes erforderlich, damit das Kind in der neuen Klasse nicht unterfordert oder überfordert wird. Eltern haben die Möglichkeit sich im Internet über diese Unterschiede zu informieren, die Seite des Kulturministeriums beispielsweise liefert eine Menge Infos zu dem Bundesland. Ein Anruf beim Schulamt des neuen Bundeslandes wäre auch eine Möglichkeit um sich zu informieren.

Ein Umzug für ein Kind ist nie eine leichte Sache, jedoch hilft es enorm sich mit dem neuen Wohnort und der Schule zu befassen um dem Kind somit einen möglichst reibungslosen Schulwechsel in dem neuen Bundesland zu ermöglichen.

Wie war der Umzug für Sie als Eltern? Nutzen Sie dafür die Kommentarspalte!